Qi Gong mit Ulla Riecke

Stacks Image 20
Die fünf Organfunktionskreise
Die Sichtweise der "Traditionellen Chinesischen Medizin" (TCM) basiert auf der Lehre über die fünf Organ- Funktionskreise des Körpers, auch Wandlungsphasen genannt.
Sie sind nach unseren Hauptorganen benannt, beinhalten jedoch jeweils komplexe Funktionen des Stoffwechsels und des menschlichen Körpers.

Diese Organfunktionskreise sind:
  • Herz / Dünndarm
  • Milz / Magen
  • Lunge / Dickdarm
  • Niere / Blase
  • Leber / Galle
Ein Ungleichgewicht in einem oder mehreren dieser Organfunktionskreise äußert sich in spezifischen Symptomen und Beschwerden körperlicher und emotionaler Art. Jedes Organsystem können wir mit einer speziellen Übung stärken und ausbalancieren.
Jeder Kurs beschäftigt sich mit einem dieser fünf unterschiedlichen Funktionskreise.
Lorem ipsum dolor sit amet, sapien platea morbi dolor lacus nunc, nunc ullamcorper. Felis aliquet egestas vitae, nibh ante quis quis dolor sed mauris. Erat lectus sem ut lobortis, adipiscing ligula eleifend, sodales fringilla mattis dui nullam. Ac massa aliquet.
Stacks Image 31
Die Bronzeglocken-Übung
Die Bronzeglockenübung gibt es bereits seit über 1.400 Jahren. Sie hat eine starke ganzheitlich positive Wirkung auf unseren Organismus, sowie auf die Psyche und unser seelisches Befinden.
Als sogenannte „stille" Qigongübung ist die Bronzeglocke leicht zu erlernen. Sie ist die zentrale Basisübung im Tiangongsystem, mit der wir bei regelmäßiger Praxis unser körperliches und seelisches Gleichgewicht wieder herstellen und Lebensenergie tanken können.
Näheres unter:
www.qigong-lueneburg.de